Shun Mook

In den letzten 10 Jahren hat Shun Mook Audio Inc. die Bedeutung neuer Materialien für die Kontrolle über akustische Resonanzen durch ihre Produkte überzeugend verdeutlicht. Hierbei handelt es sich nicht um Voodoo-Zauber sondern um nachvollziehbare und simple physikalische Prinzipien

Resonanzverhalten

Jedes Material, das in unserem Universum vorkommt, kann durch die abgestrahlte Energie eines anderen Elementes zum Schwingen angeregt werden und so abhängig von der Frequenz, mehr oder weniger dieser Energie reflektieren. Zur Erläuterung kann ein einfaches Experiment aus der Schulphysik herangezogen werden. Wenn man eine Stimmgabel mit der ihr eigenen Frequenz anregt, dem Kammerton A, und diese dann in unmittelbare Nähe einer anderen Stimmgabel bringt, so wird auch diese deutlich mit dieser Frequenz Schwingen und den Kammerton A abstrahlen. Versuche ich jedoch die Gabel mit einer deutlich von dieser ihr eigenen Frequenz anzuregen, so wird sie still bleiben.

Resonanzfrequenz

Die Musik, die aus Ihrer Audioanlage kommt regt somit verschiedene Materialien unterschiedlich an und die daraus resultierenden Reflektionen beeinflussen das musikalische Geschehen je nach Materialstruktur und –beschaffenheit positiv oder negativ. Das Geheimnis ist die Kontrolle dieser Resonanzen um das Abstrahlverhalten so zu gestalten, dass letztendlich nur positive Einflüsse übrig bleiben. Es ist allgemein bekannt, dass viele Hersteller von Musikinstrumenten Mpingo oder andere Ebenholzarten verwenden um die höchst mögliche Natürlichkeit und Harmonie für ihre Instrumente zu erzielen. Streich- oder Blassinstrumente, wie die Klarinette oder die Violine nutzen eben dieses Holz für den speziellen ihnen eigenen Klang. Nach vielen Jahren des Forschens und Testens hat Shun Mook es geschafft, das Potenzial dieser technologischen Erkenntnisse in Produkten umzusetzen, die speziell die Bedürfnisse ambitionierter Hörer erfüllen.

 

Mpingo Disc

Der Mpingo Disc wird aus einer Kombination von Gaboon- und Mpingo-Ebenholz gefertigt und dann einem speziellen Prozess unterzogen, welcher dem Disc sein einzigartiges Verhalten bezüglich der Resonanzkontrolle jeglicher hörbaren Frequenz und ihrer Übertragung verleiht. Die Anwendung ist denkbar einfach. Plazieren Sie einfach einen oder drei Discs auf Ihrer Vorstufe, Ihrem CD-Spieler, D/A-Wandler, Plattenspieler, etc. und erleben Sie den wundervollen Wandel in Ihrem Hifi-System.

Wird der Mpingo Disc von einer Schallquelle angeregt, reflektiert er aufgrund seines besonderen Resonanzverhaltens im ganzen hörbaren Frequenzspektrum derart, dass unerwünschte harmonische Verzerrungen gemindert werden und so die musikalische Reproduktion eine deutliche Bereicherung erfährt.

Mpingo Discs sind in verschiedenen Sets erhältlich:

Mpingo Disc Control Kit

Das Control Kit besteht aus 9 Mpingo Disc. 6 sind auf zu je 3 auf einem L-förmigen Halteelement aus Kirschholz zusammengefasst und werden neben den Lautsprechern auf dem Boden aufgestellt. Einer wird auf den linken, einer auf den rechten Lautsprecher gelegt und einer wird an der Rückwand des Hörraums in Ohrhöhe angebracht. Durch Drehen der klanglich gerichteten Discs lassen sich Tiefe, Breite und Fokus der Klangbühne gezielt variieren. Mit den beiden Discs auf den Lautsprechern wird danach die tonale Balance justiert. So bildet dieses Set in seinem additiven Verhalten ein Klangoptimierungssystem höchster Güte.

Mpingo Control Quartett

Das Control Quartett besteht aus 32 Mpingo Discs arrangiert auf 4 Ahornständern. Durch das Aufstellen dieser Resonanzkörper kann zum einen die Balance und die Klangbühne verbessert werden und zum anderen die Tiefe und Breite der Klangbühne durch Korrektur der physikalischen Unzulänglichkeiten eines jeden Hörraumes justiert werden.

Mpingo Controll Sextett

Das ultimative Hörraum-Kontrollsystem bestehend aus 44 Mpingo Discs, von den 36 auf 6 Ahornständern arrangiert sind. Es bringt den Konzertsaal in den Hörraum fast so, als wären die begrenzenden Wände verschwunden! Die realistische Darstellung des Klanggeschehens ist nahezu unbeschreiblich. Der Hörer wird buchstäblich aus seinem Hörraum in den Entstehungsraum des jeweiligen Musikstückes versetzt >>> und Sie sind einfach da!

Mini-Valve-Resonator

Die Shun Mook Mini-Valve-Resonatoren sind entwickelt worden, um die Leistung kleiner Elektronenröhren zu verbessern. Ihre Fähigkeiten sind die Reduzierung der tatsächlichen harmonischen Verzerrungen, Dämpfung der Glaskörperresonanzen und des ihnen eigenen Klingelns. Zudem eliminieren sie elektromagnetische Schwingungen und erhöhen so das harmonische Feingefühl der Röhren. Die Mini-Valve_Resonatoren werden aus afrikanischem Mpingo-Ebenholz gefertigt und dann einem speziellen Prozess unterzogen, welcher das maximale resonale Verhalten des musikalischen Energiespektrums entfaltet. Die Anwendung ist denkbar einfach. Die Resonatoren werden einfach auf der Oberseite der Röhre positioniert und entfalten sofort ihren positiven Einfluss auf Klarheit, Genauigkeit der Abbildung und Dynamik des Klanggeschehens. Die Bühne wird breiter, tiefer und die räumliche Staffelung deutlich differenzierter. Der Effekt lässt den Hörer glauben, das die Röhre gegen eine deutlich hören Selektionsgrades getauscht worden sei. Die Musik wird natürlicher, mit gesteigerter innerer Wärme.

Power-Tube-Resonator

Die Power-Tube-Resonatoren nutzen dasselbe technische Konzept wie die Mini-Valve-Resonatoren.Allein die physikalischen Ausmaße sind größer, wodurch der Effekt des energetischen Flusses erheblich stärker ausfällt. Die Power-Tube-Resonatoren sind zur Positionierung auf der Oberseite der Röhre konzipiert. Ihre Abmessungen sind: 36mm Ø und 25mm Höhe. Die 3 Beine aus einer Silberlegierung halten Die PTRs in ihrer Position auf der Oberseite der Röhre. Die Power-Tube-Resonatoren werden in 2er-Sets angeboten. Es ist nicht notwendig, dass sämtliche Röhren eines Gerätes mit ihnen beaufschlagt werden. Normalerweise bewirken 1 bis 2 PTRs pro Kanal bereits eine deutliche Verbesserung des gesamten Gerätes.

Diamond Resonator

Gefertigt aus afrikanischem schwarzen Ebenholz sind die Super Diamond Resonatoren eine enorm leistungsfähige Variante des mechanischen Klangtunings. Ihre Fähigkeit, ein breites Spektrum störender Schwingungen in thermische Energie zu transformieren führt zu einem deutlich saubereren Klangbild, welches erheblich besser räumlich gestaffelt ist und auch feinste Dynamiksprünge auflöst.

Die konstruktiven Besonderheiten, wie die in den Kegelspitzen eingelassenen Diamanten oder die in einem speziellen Verfahren ausgerichteten Holzkörper führen zu einem resonalen Verhalten, welches durch Absorption und Interferenzen fast vollständig Fremdkörperschall eliminiert.

Super Diamond Resonator

  • Abmessungen: Ø 76mm, hoch 38mm
  • Anzahl: 3
  • Diamantspitze: 1/10 Karat
  • Schaft: Edelstahl
  • Korpus: Ebenholz
  • Anwendung: Plattenspieler, CD-Spieler, D/A-Wandler, Vorverstärker (Geräte bis 16kg)

Ultra Diamond Resonator

  • Abmessungen: Ø 101mm, hoch 38mm
  • Anzahl: 3
  • Diamantspitze: 1/4 Karat
  • Schaft: Edelstahl
  • Korpus: Ebenholz
  • Anwendung: Plattenspieler, CD-Spieler, D/A-Wandler, Vorverstärker Endstufen (Geräte bis 15-90kg)

Giant Diamond Resonator

  • Abmessungen: Ø 127mm, hoch 57mm
  • Anzahl: 3
  • Diamantspitze: 1/2 Karat
  • Schaft: Edelstahl
  • Korpus: Ebenholz
  • Anwendung: Plattenspieler, CD-Spieler, D/A-Wandler, Vorverstärker Endstufen (Geräte bis 90-150kg)
  • In limitierter Auflage gefertigt

 

Achtung:

Die Soundelemente der Firma Shun Mook sind ölbehandelt. Unter Wärmeeinwirkung oder Sonneneinstrahlung kann etwas dieses Öles austreten und in offenporige Oberflächen dringen. Bei der Verwendung auf oder unter empfindlichen Oberflächen schützen Sie diese bitte mit einer Zwischenlage aus flüssigkeitsdichter Folie!

Hörerlebnis 29: Shun Mook M-pingo disc

Beim „alles oder nichts“ Querscheck, das heißt ,ich habe die Mpingo Discs wieder eingesammelt, kann ich mir nicht mehr vorstellen ohne sie zu hören. Und auf die Gefahr hin, dass unser der tontechnischen Perfektion verschriebene Chefredakteur beim Lesen dieser Zeilen wieder den Kopf schüttelt, und sich gerade überlegt, bei mir anzurufen, um mich zu fragen, ob ich einen nassen Hut aufhabe... . Genau jetzt sage ich Ihnen: Probieren Sie unbedingt die Mpingo Disc aus. Obwohl ich einen immensen Aufwand mit anderen effektiven Resonanzminderen betreibe, sind diese kleinen Holzpucks – richtig eingesetzt – eine sehr lohnenswerte/unverzichtbare Ergänzung.

Hörerlebnis 42: Shun Mook Tube Resonator

Je intensiver gehört wird, je mehr man sich an die Veränderung des Klangbildes gewöhnt hat, desto weniger will man anschließend auf diesen Effekt verzichten: “Hut ab vor diesem „Hut auf“.

Audiophile: Shun Mook Tube Resonator

Dem Autor blieb zwar verborgen, warum das Aufsetzen der Hütchen aus dem afrikanischen Ebenholz Mpingo soviel bringt. Die Valve Resonators von Shun Mook wirken aber besser als übliche Röhrendämpfer.

Audiophile: Shun Mook Cable Jacket

Mit dem Fortlauf der Musik merkte ich, dass alles besser groovte, das Schwebende, Fließende in der Musik zu seinem Recht kam.

 

Testberichte